Sonntag, 20. Januar 2013

Winterperlen und Schneeflocken


Mittlerweile ist der Winter hier richtig eingezogen, er hat es sich gemütlich gemacht. Seit Tagen schneit es immer mal wieder und es herrscht Dauerfrost. Eingeladen hatte ich den Winter bereits schon für die Weihnachtstage, Schnee und Frost sollte er als Geschenke mitbringen. Daraus ist aber nichts geworden, er hat sich verspätet, stand vielleicht im Stau. Oder hat sich in Ecken verirrt, in die er nicht gehört.

Nun ist er da und überzuckert die Landschaft, das sieht natürlich gleich viel schöner aus. Und ist auch wesentlich besser, als dieser Dauerregen, mit dem uns das neue Jahr begrüßt hat. Das ideale Wetter, um einen schönen Sonntagsspaziergang zu unternehmen. oder, um kleine Bastelsessions fortzuführen. Man kann sich vom Winterwetter inspirieren lassen und passend zur Jahreszeit Dekorationen oder Geschenke basteln. Das macht immer Freude, mir jedenfalls.

Letztens habe ich mich mal an etwas Neues gewagt und war überrascht, wie einfach es ging. Es war noch vor Weihnachten und ich wollte meinen Freunden auch etwas schenken, das ich selbst angefertigt habe. So entstanden zum Beispiel diese Weihnachtspantoffeln. Und irgendwie habe ich schon lange mit einer Dekoidee geliebäugelt, die mir in einem Bastelkatalog aufgefallen war: Kleine Sterne aus Draht und Perlen. Absolutes Neuland für mich. Aber was soll ich sagen, es hat sich gelohnt! An nur einem Nachmittag habe ich etliche kleine Sterne aus blau-silbernen Perlen für Familie und Freunde gebastelt. Das Geschenk kam super an und kann auch jetzt noch zur Winter-Deko eingesetzt werden, wenn die übrige Weihnachtsdekoration seinen Platz räumen musste. Denn seine Form erinnert mich auch an die unzähligen Muster, die Schneeflocken aufweisen können.

Ich würde mir auch einen Stern ins Fenster hängen, wenn ich sie nicht bereits alle verschenkt hätte. ;-) Aber das ist auch gut, denn ich freue mich immer noch tierisch, dass dieses kleine Präsent so toll bei den Beschenkten angekommen ist.



Montag, 7. Januar 2013

Street-Art VII: Strick ist IN

Januar 2013: Schnee ist aus, Sonne leider auch. Regen? Fällt. Aber wenn es gerade mal nicht regnet, muss man die milden Temperaturen einfach für einen Spaziergang ausnutzen. Vor kurzem bin ich dabei in Leipzig auf eine Street-Art-Spezies gestoßen, über die wir hier noch nicht gebloggt haben. Es wird höchste Zeit, das zu ändern. Aber vorab folgende Feststellung:

Liebe Spraydose, du musst jetzt stark sein! Deine neue Kollegin Wolle ist auf dem Vormarsch und wenn du nicht aufpasst, läuft sie dir den Rang ab. Sie erobert seit einiger Zeit auch Leipzigs Straßen und Plätze.